Möbel aus Mooreiche - edle Stücke

Als Mooreiche wird das Holz von Eichen bezeichnet, die mehrere Jahrhunderte in einem Sumpf oder Moor gelegen haben und dadurch eine ganz besondere Farbgebung haben.


Entgegen vieler Behauptungen ist Mooreiche keine eigenständige Holzart, einer bestimmten Eichenart. Es handelt es sich um Stämme von Eichen, die über viele Jahrhunderte in Sümpfen und Mooren gelegen haben. Werden diese Gebiete trockengelegt, kann man auf derartiges Holz stoßen. Die Stämme, auf die man dort stößt, können bis zu 8500 Jahre alt sein.


Was macht das Holz so besonders?

Eine Besonderheit der Mooreiche besteht darin, dass durch die lange Liegezeit im Moor oder Sumpf eine Verfärbung des Holzes hervorgerufen wird. Diese Verfärbung kann beispielsweise in Hellgrau, Dunkelbraun, Dunkelgelb, aber auch in Tiefschwarz oder Blaugrau auftreten. Oft ist nicht die gesamte Mooreiche gleich verfärbt, sodass besondere Musterungen im Holz entstehe, die jedem Teil eines Stammes etwas ganz Individuelles verleihen. Eine weitere Besonderheit dieses Holzes besteht darin, dass es durch die Lagerung im Sumpf beziehungsweise Moor sehr hart geworden ist und dadurch weitaus stabiler und widerstandsfähiger als herkömmliches Eichenholz ist.

Warum ist Mooreiche so teuer?

Das Holz der Mooreiche ist sehr kostenintensiv. Das liegt daran, dass die Stämme sehr aufwendig aus dem Moor oder Sumpf geborgen werden müssen. Des Weiteren ist das Holz kein Baum, der in Baumschulen oder Wäldern angepflanzt werden kann. Man muss immer darauf hoffen, in einem Sumpf auf einen derartigen subfossilen Eichenstamm zu stoßen, um daraus beispielsweise Möbel herzustellen. Daher ist das Holz derartiger Stämme sehr wertvoll und vergleichsweise sehr selten. Möbel aus dieser Holzart sind daher zwar etwas teurer, aber dafür auch etwas ganz besonderes. Durch die Verfärbungen und Musterungen im Holz bekommt jedes Möbelstück einen individuellen Charakter und wird in jedem Raum zum Blickfang. Dadurch, dass das Holz im Moor sehr hart geworden ist, sind die aus Mooreiche gefertigten Möbel sehr widerstandsfähig und bezüglich Stößen und Kratzern nicht so anfällig, wie herkömmliche Eichenmöbel. Aufgrund der Seltenheit dieses Holzes kann man auch davon ausgehen, dass die gleichen Möbel nicht auch bei Freunden oder Kollegen in der Wohnung stehen. Doch nicht nur Möbel, sondern auch Furniere werden aus dem Holz hergestellt. So kann man beispielsweise auch ein Laminat mit dieser ganz besonderen Musterung bekommen und damit einen ganz speziellen Bodenbelag verlegen.


(Quelle: www.hilfreich.de)